Aktuell
Unsere Schule
Kontakt
Anmeldung
Termine
Formulare
Personen/Gremien
Schulleben
Fos
Bos

Schulberatung
Fachpraktikum
Projekt-Forum
Erasmus+
Medien
Schulkooperationen
Lehrerausbildung
REthink
Datenschutz
Impressum
Projekttreffen in Straubing



Letzte Puzzleteile für Europaprojekt zusammengesetzt

 

Schulleiterin Doris Luttner war es vergangene Woche eine besondere Ehre, eine Delegation schwedischer Lehrkräfte an der FOS/BOS begrüßen zu dürfen. Die Feinabstimmung des gemeinsamen Erasmus-Projekts war für Mattias Byström, Stefan Sjöström und Joachim Larsson vom Yrkesgymnasiet in Umeå (Nordschweden) Grund genug, sich auf die 1.727 km lange Reise nach Straubing zu begeben.

 

Die Gäste aus Schweden besichtigten zunächst das Schulhaus am Stadtgraben, um sich ein umfassendes Bild ihrer Partnereinrichtung zu machen. Besonders die Elektrowerkstätten standen dabei im Fokus, da die schwedischen Schüler dort ihre fachpraktischen Fähigkeiten verbessern werden.

 

Anschließend war es Aufgabe der beiden deutschen Projektleiter Felix Armbruster und Florian Griesbeck, zusammen mit ihren schwedischen Kollegen die Planung der Schülerfahrten zu konkretisieren. In angenehmen und zielführenden Gesprächen konnte man organisatorische Fragen schnell klären. So werden im März nächsten Jahres zwölf schwedische Schüler nach Straubing reisen, um an der FOS/BOS praktische Fertigkeiten im Bereich Elektrotechnik zu erwerben. Im Gegenzug werden im Mai 2017 insgesamt 32 Schüler aus Straubing eine fachpraktische Ausbildung im Bereich Holz- und Bautechnik am Yrkesgymnasiet erhalten.

 

Natürlich machten sich die Gäste aus Schweden auch ein Bild ihrer niederbayerischen Partnerstadt. Sie waren besonders vom Straubinger Stadtplatz, der Basilika St. Jakob und dem Herzogschloss beeindruckt. Mehr als von den architektonischen Attraktionen war Schulleiter Mattias Byström allerdings von der „großartigen Gastfreundschaft hier in Straubing“ begeistert. Dieses Kompliment konnte Doris Luttner  nur zurückgeben: „Ich denke wir haben mit dem Yrkesgymnasiet einen Partner zur Seite, von dem unsere Schüler nicht nur fachlich, sondern auch menschlich profitieren werden.“

 

(Zum Vergrößern bitte anklicken)

 

Verfasst und erstellt am 05.12.2016 von StR Griesbeck