Aktuell
Stundenpläne
Unsere Schule
Kontakt
Termine
Formulare
Personen/Gremien
Schulleben
Fos
Vorklasse
Allgemeinfächer
Gestaltung
Sozialwesen
Technik
Wirtschaft
Bos

Schulberatung
Fachpraktikum
Projekt-Forum
Medien
Schulkooperationen
Lehrerausbildung
Erasmus+
REthink
Datenschutz
Impressum
2011/12





Projekt – Bilderbuch Klärwerk
Mit Hilfe einer spannenden Geschichte soll Kindern das Klärwerk in Straubing erklärt werden. Die SchülerInnen entwickelten zu dieser Geschichte das »Bilderbuch«.

 


Phase 1
Ideen- und Konzeptfindung

 


Betreuung: Max Messemer, Bildhauer

 

Nach oben



Projekt – Garten Spiel Haus
Für die Landesgartenschau Deggendorf entwarfen SchülerInnen in Zusammenarbeit mit Studenten der TU München ein Spielhaus. 2014 wird es dort zu besuchen sein.

 

Phase 1
Ideen- und Konzeptfindung

 


Betreuung: Max Messemer, Bildhauer

 

Nach oben



Projekt – Halt mich warm

Die SchülerInnen entwickelten Lösungen zur Temperierung feiner Speisen und/oder
Getränke zu Tisch.

 

Betreuung: Hans-Peter Spies, Dipl.-Industrial-Des. (FH)

 

Nach oben



Projekt – Nussduett
Die SchülerInnen entwarfen kultivierte Lösungen zum Bereithalten und Öffnen von Nüssen.

 

Betreuung: Hans-Peter Spies, Dipl.-Industrial-Des. (FH)

 

Nach oben



Projekt – von Geisterhand bewegt...
Unbeweglichen Gegenständen wurde mit Hilfe der Stop Motion Technik eine Lebendigkeit eingehaucht. Der Beweggrund wurde so zur Geschichte der SchülerInnen, die Sie mit einfachen Mitteln, Witz, Charme und Kreativität erzählen.

 

Phase 1
Ideenfindung mit ersten Probeaufnahmen

 


Phase 2

Erstellen der Fotografien für die einzlenen Sequenzen

 


Betreuung: 
Simone Weber, Dipl.-Ing. (FH) Medientechnik

 

Nach oben



Projekt – Vorwärts
Aufgabe der SchülerInnen war es ein Werkstück zum Thema kinetische Kunst zu entwickeln. So entstanden Fundstücke in Bewegung.

 

Phase 1
erste Skizzen und Arbeitsmodelle

 


Betreuung: 

Isabelle Bartmann, Dipl.-Ing. (FH) Architektur
Petra Schwendinger, Dipl.-Designerin (FH)
Judith Wagner, Dipl.-Industrial-Designerin (FH)

 

Nach oben



Zeichentag

Immer Freitags bekommen die SchülerInnen ein Zeichenthema und lassen so die Praktikumswoche mit verschiedenen Zeichentechniken (Bleistift, Tusche, Buntstift,...) ausklingen.

 

 

Thema »Metamorphose vom Tier zum Mensch«

 


Thema »Wochenmarkt«

 



Thema »Kühlschrank«

 



Thema »Eierschachteln«

 



Thema »Handschuhe«

 



Thema »Menschen«

 



Betreuung: 

Petra Schwendinger, Dipl.-Designerin (FH)
Hans-Peter Spies, Dipl.-Industrial-Des. (FH)
Judith Wagner, Dipl.-Industrial-Designerin (FH)
Simone Weber, Dipl.-Ing. (FH) Medientechnik

 

Nach oben



Passau Tasche
Die SchülerInnen gestalteten Motive von Passauer Sehenswürdigkeiten für den Aufdruck
einer Baumwolltasche.

 

Betreuung: 

Max Messemer, Bildhauer
Petra Schwendinger, Dipl.-Designerin (FH)
Hans-Peter Spies, Dipl.-Industrial-Des. (FH)

Simone Weber, Dipl.-Ing. (FH) Medientechnik

 

Nach oben



Leuchtende Donau – 200 Jahre Gäubodenvolksfest
Die SchülerInnen entwickelten anlässlich der traditionellen Lampionfahrt  des Straubinger Kanuclubs neue Ideen für die Dekoration der Boote. 

 


Betreuung: Hans-Peter Spies, Dipl.-Industrial-Des. (FH)

 

Nach oben



Straubing-Sand Ostwand
Die SchülerInnen gestalteten eine 14 x 11m große Holzwand im Außenbereich mit Hilfe von Wasser und/oder einem aus Rhabarber entwickelten Reinigungsmittel.

 



die drei Gewinner (1. bis 3. Preis von links nach rechts)

 



die weiteren Vorschläge     

 


Betreuung: Max Messemer, Bildhauer

 

Nach oben



Tierschädel
Die SchülerInnen setzten interessante Teilausschnitte von Tierschädelzeichnungen als Kaltnadelradierung um.

 


Betreuung: 
Hans-Peter Spies, Dipl.-Industrial-Des. (FH)

 

Nach oben



Fleischwolf
Die SchülerInnen setzten interessante Teilausschnitte eines Fleischwolfs als Linoldruck um.

 


Betreuung: 
Hans-Peter Spies, Dipl.-Industrial-Des. (FH)

 

Nach oben



Landschaft
Die SchülerInnen experimentierten mit dem Hochdruckverfahren (Materialdruck, Linoldruck, Monotypie) und nutzten dabei die Bandbreite an Farbtönen ihrer gewählten Farbe. Dabei entstanden Landschaften die von abstrakten bis hin zu konkreten Motiven reichten.

 


Betreuung: Petra Schwendinger, Dipl.-Designerin (FH)

 

Nach oben



Jugend Creativ Wettbewerb
Jung und alt: Gestalte was uns verbindet!
Thema des 42. Internationalen Jugendwettbewerbs der Raiffeisen und Volksbanken

 


Betreuung: 

Isabelle Bartmann, Dipl.-Ing. (FH) Architektur
Max Messemer, Bildhauer
Petra Schwendinger, Dipl.-Designerin (FH)
Hans-Peter Spies, Dipl.-Industrial-Des. (FH)

Judith Wagner, Dipl.-Industrial-Designerin (FH)

Simone Weber, Dipl.-Ing. (FH) Medientechnik

 

Nach oben



Behälter mit Deckel

Aus geometrischen, abwickelbaren Grundkörpern entwarfen die SchülerInnen einen »Behälter« mit Deckel, deren Form vollkommen geschlossen und stabil ist. Als Material verwendeten sie ausschließlich weißes Papier.

 


Betreuung: 

Isabelle Bartmann, Dipl.-Ing. (FH) Architektur
Petra Schwendinger, Dipl.-Designerin (FH)

Judith Wagner, Dipl.-Industrial-Designerin (FH)

Simone Weber, Dipl.-Ing. (FH) Medientechnik

 

Nach oben



Sonderstempel
Das Straubinger Gäubodenvolksfest feiert 2012 sein 200-jähriges Bestehen. Der Philatelisten-Club Straubing e.V. hat die SchülerInnen beauftragt für diesen Anlass ein Motiv für einen Sonderstempel zu entwerfen.

 


Betreuung: Petra Schwendinger, Dipl.-Designerin (FH)

 

Nach oben



Stuhl

Aus Halbzeugen, Rund- und Vierkantstäben, sowie Plattenmaterial aus Holz  entwarfen und bauten die SchülerInnen einen Stuhl im M 1/5.

  

 


Betreuung: 

Isabelle Bartmann, Dipl.-Ing. (FH) Architektur
Max Messemer, Bildhauer
Petra Schwendinger, Dipl.-Designerin (FH)
Hans-Peter Spies, Dipl.-Industrial-Des. (FH)

Judith Wagner, Dipl.-Industrial-Designerin (FH)

Simone Weber, Dipl.-Ing. (FH) Medientechnik

 

Nach oben



Goldene Nuss

Der französische Stardesigner Jaques Noissola hat eine überdimensionale, 40cm grosse Nuss aus reinem Gold kreiert. Die SchülerInnen durften hierfür eine Standfläche von circa 10 qm bespielen und entwickelten ein dreidimensionales »Präsentationsszenario« im Maßstab 1/10.
 

 


Betreuung:
Isabelle Bartmann, Dipl.-Ing. (FH) Architektur
Max Messemer, Bildhauer
Petra Schwendinger, Dipl.-Designerin (FH)
Hans-Peter Spies, Dipl.-Industrial-Des. (FH)
Judith Wagner, Dipl.-Industrial-Designerin (FH)

Simone Weber, Dipl.-Ing. (FH) Medientechnik

 

Nach oben



Eierlei

Aus einem Bogen A3 Papier (180g / m²) entwarfen die SchülerInnen einen Prototypen für eine Einzel-Ei-Verpackung, die ein Ei transportsicher aufnehmen kann. Bedingung war sich auf materialtypische Fügungsarten wie Falzen, Stecken,... zu beschränken ohne Klebstoffe zu verwenden.
Im Rahmen der Präsentation wurde die gestalterische Absicht des Entwurf vorgestellt, sowie die Crash-Sicherheit unter Beweis gestellt.
  

 


Betreuung:
Isabelle Bartmann, Dipl.-Ing. (FH) Architektur
Max Messemer, Bildhauer
Petra Schwendinger, Dipl.-Designerin (FH)
Hans-Peter Spies, Dipl.-Industrial-Des. (FH)
Judith Wagner, Dipl.-Industrial-Designerin (FH)

Simone Weber, Dipl.-Ing. (FH) Medientechnik

 

Nach oben



Camera Obscura
Mit einer selbstgebauten Camera Obscura fotografierten die SchülerInnen »Menschen«. Hierbei experimentierten Sie mit der Zeit, die die Personen vor der Kamera verbringen. Anschließend wurden die Aufnahmen in der Dunkelkammer entwickelt.

 

       

 

     

 


Betreuung: Simone Weber, Dipl.-Ing. (FH) Medientechnik

 

Nach oben



Tonsekunden
Sekundenschnell entstanden kleine Ideenmodelle aus Ton. Hieraus erarbeiteten die SchülerInnen Tonplastiken in einer Größe von circa 15 x 15 x 15 cm. Mit dem Anfertigen von Skizzen und Reinzeichnungen in Bleistift wurde das Thema dann beendet.

 

   

 


Betreuung: Max Messemer, Bildhauer

 

Nach oben

 


Tonschalen
Zu Beginn fertigten die SchülerInnen lockere Entwurfszeichnungen mit unterschiedlichen Formgebungen an und erstellten anschliessend eine Werkzeichnung. Für die Umsetzung Ihres Schalenentwurfs standen den SchülerInnen verschiedenen Techniken (Aufbautechnik, Drehen und Überdrehen auf der Töpferscheibe) zur Verfügung. Hiebei war die Oberflächengestaltung ein wichtiger Bestandteil. Mit engobierten Flächen entstanden Farbkontraste, durch Drehspuren oder Bearbeitung mit Modellierwerkzeugen im lederharten Zustand konnten Oberflächenstrukturen erzeugt werden.

 



 

die Schüler beim Arbeiten mit Ton an der elektrischen Drehscheibe


Betreuung: 
Judith Wagner, Dipl.-Industrial-Designerin (FH)

 

Nach oben



Schalen

Aus linear verformbarem Material wie Metall, Furniere, Strohhalme,... formten die SchülerInnen eine konkav konvexe Gebrauchsform.
   

 


Betreuung: Hans-Peter Spies, Dipl.-Industrial-Des. (FH)

 

Nach oben



Papierschalen
Aus Papier (Pappmasché oder Papierbögen) entwarfen die SchülerInnen Schalen mit einer selbsttragenden Hülle, deren Gestalt von robust und fest bis hin zu filigran reichen.

 


Betreuung:
Isabelle Bartmann, Dipl.-Ing. (FH) Architektur
Petra Schwendinger, Dipl.-Designerin (FH)
Judith Wagner, Dipl.-Industrial-Designerin (FH)
Simone Weber, Dipl.-Ing. (FH) Medientechnik

 

Nach oben



Tierpark
Mit Tusche und Bleistift erfassten die SchülerInnen die Charaktere verschiedener Tiere im Tierpark Straubing in Zeichenstudien.

 


    

 


Betreuung: Max Messemer, Bildhauer

 

Nach oben



Gesichter

Mit Kameras bewaffnet machten sich die SchülerInnen am Stadtplatz und den Gassen Straubings auf die Suche nach »Gesichtern«.

 


Betreuung:
Isabelle Bartmann, Dipl.-Ing. (FH) Architektur
Judith Wagner, Dipl.-Industrial-Designerin (FH)


 

Nach oben



Jahresbericht

Licht und Schatten, Linie und Fläche, ein Bogen Papier – das waren die Vorgaben für die SchülerInnen für die Umschlaggestaltung unseres kommenden Jahresberichtes.
Durch falten, rollen, knicken, kneifen, zwicken, stauchen, knüllen,... entstanden eine Vielzahl unterschiedlicher Papiere.

 


Betreuung:
Isabelle Bartmann, Dipl.-Ing. (FH) Architektur
Max Messemer, Bildhauer
Petra Schwendinger, Dipl.-Designerin (FH)
Hans-Peter Spies, Dipl.-Industrial-Des. (FH)
Judith Wagner, Dipl.-Industrial-Designerin (FH)
Simone Weber, Dipl.-Ing. (FH) Medientechnik

 

Nach oben



Geändert am 15. März 2012 von Isabelle Bartmann, Dipl.-Ing. (FH) Architektur