Aktuell
Stundenpläne
Unsere Schule
Kontakt
Termine
Formulare
Personen/Gremien
Schulleben
Fos
Vorklasse
Allgemeinfächer
Gestaltung
Sozialwesen
Technik
Wirtschaft
Bos

Schulberatung
Fachpraktikum
Projekt-Forum
Medien
Schulkooperationen
Lehrerausbildung
Erasmus+
REthink
Datenschutz
Impressum
Technik



Erstellt von Helmut Stauber
(Werkstattausbilder fpA-Elektrotechnik)

 

 

 
Projektarbeit Motorelektronik für einen Vierzylinder-Viertaktmotor

 Zur Montage des Motors werden Bauelemente eines Baukastens
 der Fa. Franzis-Verlag verwendet

 
Schaltung der Motorelektronik

Die Kurzbeschreibung der Schaltung (Funktion) folgt in Kürze

 
Funtkonsbeschreibung

1.   Spannungsversorgung
      Das Stabilisierungs-IC 7805 stabilisiert die Eingangsspannung (7-12V)
      auf 5V.
2.   Beschaltung des Mikrocontrollers ATmega8
      PORTC = Eingabe
      PORTD = Ausgabe
2.1 Motor starten
      Wird die Taste Z (Zündung ein) betätigt erhält der Prozessor am Eingang 
      C0 ein 1-Signal und schaltet über den Ausgang D0 die Anzeige_Zündung 
      auf ein.
      Zum Starten des Motors wird die Taste S betätigt. Über den Ausgang D1
      wird der POWER-MOS-FET durchgeschaltet und startet somit den
      Anlassmotor.
2.2 Zündverteiler/Zündkerzen
      Der Zündverteiler V wird von der Nockenwelle des Motors im 360°-Winkel
      gedreht. Der Prozessor erfasst über die Eingänge C2 - C5 die Stellung
      des Zündverteilers und steuert über die Ausgänge D2 - D5 die Zündkerzen
      mit der Zündfolge 1, 3, 4, 2.
2.3 Schaltverstärker
      Da der Ausgang der Prozessors (Mikrocontroller) nur geringe Lasten
      schalten kann, sind zwischen PORTD und  den Verbrauchern
      (Anlassmotor, Anzeige_Zündung, Zündkerzerzen) die Transistoren
      Q1 - Q6 geschaltet, welche die Verstärkung der Prozessorsignale
      übernehmen.
3.   Erweiterungsmöglichkeiten
3.1 Einzelschrittbetrieb
      In Facharbeiten der 12. Klassen bzw. Seminararbeiten der 13. Klassen
      kann die Steuerung  so programmiert werden, dass der Motor im
      Einzelschrittbetrieb läuft, und der Motor bei jedem Takt
      (Ansaugen, Verdichten, Zünden, Ausslassen) stoppt.
3.2 Kaltstartverhalten
       Wird bei kaltem Motor die Taste Start nur kurzzeitig gedrückt wird
       der Zündvorgang abgebrochen und der Motor startet nicht.
 

 
Motorblock

 

 

 

Der Vierzylinder-Viertaktmotor
bereit zum Anschluss an die
Motorelektronik

 

 

 

 

Die Motorelektronik mit dem
Mikrocontroller Atmega8

 

 

 

 

Motor und Motorelektronik
sind fertig verdrahtet

 

 

 

 

Die Steuerelektronik wird
mit der Programmiersprache C
programmiert.