Aktuell
Unsere Schule
Kontakt
Anmeldung
Termine
Formulare
Personen/Gremien
Schulleben
Fos
Bos

Schulberatung
Fachpraktikum
Projekt-Forum
Erasmus+
Medien
Medienforum
Medienschule
Schulkooperationen
Lehrerausbildung
REthink
Impressum
Medienschule



Aktuell
  • Schulexterne Fortbildung zum Umgang mit MEBIS :: Hier klicken
 
Übersicht
 
Referenzschule für Medienbildung

Die Berufliche Oberschule Straubing bewarb sich im Schuljahr 2012/13 um die Aufnahme in das vom ISB initiierte Projekt „Referenzschule für Medienbildung (RfM)“. Nach Erfüllung der Bewerbungskriterien erhielt die FOS/BOS Straubing die Möglichkeit, als eine von insgesamt 28 Schulen an der 3. Staffel des Projekts und somit an einer zweijährigen Qualifikationsphase teilzunehmen. Die Lehrkräfte Florian Griesbeck und Christian Roselieb wurden mit der Projektleitung betraut.

 

Gemeinsam mit der Schulleitung und dem Systembetreuer führten sie zunächst eine detaillierte Bestandsaufnahme der Medienausstattung an der Schule durch. Anschließend wurde eine Befragung des Lehrerkollegiums durchgeführt. So erhielten sie einen Überblick über den bereits vorhandenen Einsatz von Medien im Unterricht, die Offenheit des Kollegiums gegenüber neuen Medien und den Fortbildungsbedarf für den Umgang mit modernen Medien.

 

Aus den gewonnenen Ergebnissen wurde ein auf die Schulart und die Jahrgangsstufen abgestimmter Medienentwicklungsplan erstellt. Darin wurde folgendes Leitziel formuliert:

 

„Unsere Absolventen besitzen alle für Studium und Beruf erforderlichen und hilfreichen Medienkompetenzen und sind in der Lage diese selbstständig den zukünftigen Anforderungen anzupassen.“

 

Im Medienentwicklungsplan sind weitere 8 Qualitätsziele festgelegt, deren Erreichung eine Verbesserung der Medienkompetenz bei Lehrern und Schülern bedeutet. Das RfM-Team einigte sich auf insgesamt 12 Maßnahmen zur Realisierung dieser selbstgesteckten Vorgaben sowie auf geeignete Instrumente, um deren Erreichung überprüfen zu können. In der Umsetzung wurde zugleich ein fächerübergreifender Medien- und Methodenlehrplan, sowie ein Fortbildungskonzept für die Lehrkräfte erstellt (siehe Anhang).

 

Um den Status „Referenzschule für Medienbildung“ zu erhalten, mussten drei Unterrichtsmodule zum Thema Medien eingereicht werden. Diese Module werden in einer Datenbank gesammelt und sind allen RfM-Schule zugänglich. Daher war es von großer Bedeutung, dass sämtliche Materialien urheberrechtlich unbedenklich waren. Die Projektleiter der FOS/BOS Straubing erarbeiteten Module zu folgenden Themen: „Digitaler Tonschnitt mit Audacity®“, „Die Verwendung der Triggerfunktion in MS-Powerpoint“, „Datenschutzproblematik bei Google®“

 

Seit Herbst 2012 ist das Onlineportal mebis® (Medien, Bildung, Service) in Betrieb. Dort bietet das Landesmedienzentrum Bayern neben einer Mediathek, einem Prüfungsarchiv und einer kostenlosen Lernplattform auch allgemeine Informationen zur Mediennutzung.

 

Als Teilnehmer der Qualifikationsphase zur „Referenzschule für Medienbildung“ beteiligt sich die Berufliche Oberschule Straubing seither als Pilotschule an der Erprobung und Verbesserung der digitalen Lernplattform. Herr Roselieb und Herr Griesbeck wurden daher immer wieder zu mehrtägigen Lehrgängen zur ALP nach Dillingen eingeladen. Sie nahmen auch an eSessions und Online-Fortbildungen mit anschließender Zertifizierung teil.

 

Derzeit werden den Schülerinnen un Schülern mebis®-Kurse u.a. in Fächern wie Mathematik, Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen, Wirtschaftsinformatik, Englisch, Deutsch, Technologie und Französisch angeboten. Bereits über 40 Lehrkräfte sowie knapp 500 Schülerinnen und Schüler sind auf mebis® registriert und nutzen diese Plattform.

 

Im Herbst 2014 endete die 3. Qualifikationsphase zum Projekt RfM. Da sämtliche Vorgaben voll erfüllt wurden, zeichnete Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich die Berufliche Oberschule Straubing anlässlich eines Festaktes in Dillingen am 01. Oktober 2014 als Referenzschule für Medienbildung aus. 

 

Künftig soll sie die Rolle einer „Leuchtturmschule“ übernehmen: Sie fungiert als Multiplikator und gibt ihre gewonnenen Erfahrungen und Kompetenzen an interessierte Schulen aller Schularten weiter. Dies ist von besonderer Bedeutung, da die Kultusministerkonferenz beschlossen hat, die Online-Plattform mebis® bis Herbst 2016 sämtlichen interessierten Schulen in Bayern zugänglich zu machen.

 

Aktualisiert am 01.08.2016 von StR Griesbeck