Aktuell
Unsere Schule
Kontakt
Anmeldung
Termine
Formulare
Personen
Schulleben
Fos
Bos

Schulberatung
Fachpraktikum
Projekt-Forum
Erasmus+
Medien
Schulkooperationen
Lehrerausbildung
REthink
Impressum
Schulkooperationen



Studienberatung durch die OTH Regensburg

 

Nach dem Abschluss eines Kooperationsvertrages zwischen der OTH (Ostbayerischen Technischen Hochschule) Regensburg und der Beruflichen Oberschule 2015, wurde diese Vereinbarung am Freitag, den 15.09.2017 zum zweiten Mal mit Leben erfüllt.

 

Dazu kam Frau Andrea März-Bäuml, Dipl.-Sozialpäd. (FH), an die Berufliche Oberschule nach Straubing, um die Schülerinnen der 12. Klassen der Fachoberschule und Berufsoberschule hinsichtlich ihrer Studienmöglichkeiten an der OTH Regensburg zu beraten. Nach einer Begrüßung durch die Schulleiterin der Beruflichen Oberschule Straubing, Frau OStDin Doris Luttner, die sich bei dem Beratungslehrer, Herrn OStR Christian Mocker für die Organisation der Veranstaltung bedankte, begann Frau März-Bäuml mit ihrem Beratungsvortrag.

 

Zunächst verdeutlichte Frau März-Bäuml den Anwesenden, die Unterschiede des Studiums an Hochschulen (früher FHs) und Universitäten. Sie hob dabei hervor, dass jeder Studierende selber in Erfahrung bringen muss, welche Bildungseinrichtung für ihn bzw. sie besser geeignet sei. Zusammengefasst sei das Studium an einer Hochschule praxis- und an einer Universität theorieorientierter. Für viele Studiengänge an der OTH Regensburg sei zudem ein Auslandssemester verpflichtend. Das breite Fremdsprachenangebot an der OTH Regensburg würde dies unterstützen. Ein Auslandssemester über eine Partnerhochschule der OTH Regensburg sei für die Studierenden der OTH Regensburg die beste Wahl, da an den Partnerhochschulen erworbene Leistungsnachweise an der OTH Regensburg immer anerkannt würden.

 

Frau März-Bäuml ging ferner auf die einzelnen Studiengänge an der OTH Regensburg und die Zugangskriterien für selbige ein. Sie verdeutlichte den SchülerInnen, dass es Studiengänge ohne Zulassungsbeschränkungen gäbe, welche, die eine Eignungsprüfung und jene, die zulassungsbeschränkt (NC) seien. Auf die aktuellen NCs an der OTH Regensburg ging Frau März-Bäuml detailliert ein. Zudem informierte Frau März-Bäuml darüber, dass es Studiengänge gäbe, bei denen praktische Erfahrungen nachgewiesen werden müssen. In einzelnen Studiengängen könnten diese bereits vor Studienbeginn nachzuweisen sein. Den anwesenden SchülerInnen war es möglich, direkt zu jedem Vortragspunkt Fragen zu stellen, was von der Schülerschaft auch durchweg in Anspruch genommen wurde.

 

Sie erläuterte den SchülerInnen auch, wie es möglich ist, nach einigen Studiensemestern, ein Studium an einer Universität fortzusetzen und dort einen Abschluss anzustreben.

 

Abschließend ging Frau März-Bäuml noch auf die Möglichkeiten des bei Studierenden immer populärer werdenden dualen Studiums ein. Im dualen Studium erlernt der Studierende in einen Kooperationsbetrieb der OTH Regensburg einen Beruf und studiert an der OTH Regensburg einen Studiengang. Der Vorteil des dualen Studiums ist, dass die Studierenden nach wenigen Jahren sowohl einen Ausbildungsberuf sowie einen Studienabschluss vorweisen können.

 

Die Studienberatung durch die OTH wurde von den Schülerinnen und Schülern der Beruflichen Oberschule Straubing äußerst gut aufgenommen, sodass diese Beratung auch nächstes Jahr in Straubing stattfinden soll.

 

Verfasst von OStR Christian Mocker, Beratungslehrer


Erstellt am 25.09.2017 von OStR Griesbeck