Aktuell
Stundenpläne
Infoportal
Unsere Schule
Kontakt
Anmeldung
Termine
Formulare
Stellen
Personen/Gremien
Schulleben
Fos
Bos

Schulberatung
Fachpraktikum
Projekt-Forum
Medien
Schulkooperationen
Lehrerausbildung
Datenschutz
Impressum
Daumendrücken zur Abiturwoche



Heute beginnen die Abiturprüfungen an der Beruflichen Oberschule Straubing

 

Verena ist vor ihren Abi-Prüfungen aufgeregt, aber auch erleichtert. Sie will, dass es endlich losgeht: „Am Ende der Vorbereitungszeit überwiegt bei mir einerseits die Freude darüber, dass das Schuljahr schon hinter mir liegt – das Büffeln auf die Prüfung ist vorbei! Andererseits muss ich meine Leistung auch auf den Punkt abrufen können. Hoffentlich sind die Themen gut!“ So wie Verena geht es den meisten Abiturienten der FOS/BOS. Auf die Prüflinge warten insgesamt vier schriftliche Prüfungen: in Deutsch, Mathe, Englisch und dem jeweiligen Profilfach Wirtschaft, Physik, Pädagogik/Psychologie oder Darstellung. Die mündlichen Noten im Fach Englisch, in der die Sprachfähigkeit in Form von Diskussionsrunden geprüft wird, sind schon gemacht.

 

Nach erfolgreichem Bestehen haben sie endlich die heiß ersehnte allgemeine Fachhochschulreife (Zugangsberechtigung für FH) oder die fachgebundene und allgemeine Hochschulreife (Zugangsberechtigung für FH und Uni) in der Tasche. Diese wird ihnen an der großen Abschlussfeier von der Schulleiterin Doris Luttner feierlich übergeben. Und die Dimensionen an der FOS/BOS sind tatsächlich ein bisschen größer: Ein ganzer Tag ist nötig, um alles zu bestuhlen und für die Prüfungen herzurichten, bestätigt Dr. Otto Heitzer, Mitglied im Organisationsteam. „Wir müssen heuer Tische und Stühle für über 430 Absolventen bereitstellen.“ Das sind mehr als alle Straubinger Gymnasien zusammen. „Jetzt können Sie sich vorstellen, wann unser Hausmeister, Herr Stark, mit dem Stempeln der Prüfungsbögen beginnt.“ Besondere Vorkehrungen müssen vor allem für die Prüfung im Fach Darstellung getroffen werden: Je nach Thema werden die unterschiedlichsten Materialien benötigt. Neben den gängigen Utensilien wie Farben, Zeichenpapier, Ton oder Holz müssen die Gestaltungslehrer auch mal Gemüse, Gummibären oder verschiedene Sorten Pasta bereitstellen. Für die Prüfung selbst haben die Schüler dann sechs Stunden Zeit.

 

Am Freitag, wenn sich die Abiturienten am Schulhof nach der letzten Prüfung versammeln, werden dann alle Prüfungssorgen vergessen sein. Die ausgelassene Feier wird sicher auch dieses Jahr bis in den Nachmittag dauern und in den umliegenden Kneipen „weitergeführt“. Bis dahin wünscht die Direktorin im Namen der gesamten Schulfamilie den Prüflingen einen kühlen Kopf, einen klaren Verstand, eine ruhige Hand, lösbare Aufgaben und: toi, toi, toi!

 

Verfasst von StRin Julia Vogel, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit


Erstellt am 26.05.2019 von OStR Griesbeck